Skip to main content
Kurzwaffentresor

Waffenschrank Test 2021: für Langwaffen & Kurzwaffen

Unsere Vorgehensweise

12
recherchierte Produkte
17
Stunden investiert
9
recherchierte Studien
25
Kommentare gesichtet
Alle Jäger und Sportschützen lagern ihre Waffen und Munition in einem Waffenschrank bzw. in mehreren Waffenschränken. Diese gibt es für Langwaffen (Gewehre, Flinten, Büchsen usw.) und für Kurzwaffen (Pistolen, Revolver usw.). Damit dies alles mit dem Gesetz konform ist, brauchen die Waffenschränke einen Widerstandsgrad 0 oder 1 nach EN 1143-1.

Wir empfehlen einen Waffenschrank nur mit Widerstandsgrad 0 oder 1 zu kaufen.

Waffenschrank: Alles Wichtige in Kürze zusammengefasst

Das Deutsche Waffengesetz schreibt vor, dass ein Waffenschrank mind. einen Widerstandsgrad 0 haben muss. Wer unbegrenzte Anzahl lagern möchte, benötigt Widerstandsgrad 1.
Wer nur Pistolen oder Revolver lagern möchte, der kommt mit einem Kurzwaffenschrank, oder Kurzwaffentresor genannt, aus. Auch hier muss auf den Widerstandsgrad geachtet werden.
Bei Widerstandsgrad 1 kann auch die Munition im gleichen Tresor mit eingelagert werden.

Unsere Empfehlung für gute Kurzwaffenschränke

Auch Kurzwaffenschränke für Pistolen und Revolver für die sichere Aufbewahrung von Kurzwaffen sind in einer Vielzahl von Größen und allen nach dem Waffengesetz nach EN 1143-1 zugelassenen Widerstandsklassen erhältlich.

SafeHero Kurzwaffenschrank Grad 1

SafeHero Kurzwaffenschrank Secureo Hawk Pistol

Der Hawk Pistol Kurzwaffentresor dient zur kostengünstigen und übersichtlichen Aufbewahrung von Handfeuerwaffen. Durch Widerstandsgrad 1 nach EN 1143-1 (ECB-S) übertrifft er die Anforderungen des Gesetzgebers, genügt höchsten Sicherheitsanforderungen und bietet Versicherungssummen von bis zu 65.000,-.

Konstruktion: Der doppelwandige Korpus (40 mm stark) wird mit einer mehrwandigen Tür (84 mm stark) verschlossen. Durch Drehen des Komfort-Muschelgriffes wird die starke Verriegelung betätigt und 6 massive Bolzen in den Korpus getrieben. Zusätzlich befindet sich an der Scharnierseite eine Hintergreifschiene für noch mehr Sicherheit.
Ein wirklich ausgezeichneter Kurzwaffenschrank, der auch vom Auto dieser Zeilen hier, selbst genutzt wird.

Burg-Wächter Kurzwaffentresor mit elektronischem Zahlenschloss, Widerstandsgrad 0

Eisenbach Kurzwaffentresor KWT 2000 EN Grad 0

Kurzwaffentresor KWT 2000 EN 1143-1 Grad 0 für Kurzwaffen und Munition

Widerstandsgrad 0/N nach EN 1143-1

Nach §36 Waffengesetz dürfen Sie in diesem Kurzwaffenschrank Ihre Kurzwaffen und Ihre Munition vermischt aufbewahren.

Versicherbar: Privat bis ca. € 40.000,-
Gewerblich bis ca. € 10.000,-.

Eisenbach Kurzwaffentresor KWT 5100 EN 1143-1 Grad 1

Kurzwaffentresor KWT 5100 EN 1143-1 Grad 1 für Kurzwaffen und Munition

Widerstandsgrad 1 nach EN 1143-1

Nach §36 Waffengesetz dürfen Sie in diesem Kurzwaffenschrank Ihre Kurzwaffen und Ihre Munition vermischt aufbewahren.

Versicherbar: Privat bis ca. € 65.000,-
Gewerblich bis ca. € 20.000,-.

Unsere Empfehlung für gute Langwaffenschränke

Wir sind überzeugt, dass wir den perfekten Waffentresor für Ihre Langwaffen haben! Unser Sortiment umfasst Langwaffentresore in den unterschiedlichsten Größen und Ausführungen mit allen nach dem Waffengesetz zugelassenen Widerstandsklassen sowie eine Reihe von Modellen mit zertifiziertem Brandschutz.

Waffenschrank Börde 5 E Stufe I/Grad I mit elektronischem Zahlenschloss

Sicherheitsstufe / Widerstandsgrad I nach EN 1143-1; Farbe RAL 7016 anthrazit; für die gemeinsame Aufbewahrung von Lang-/Kurzwaffen und Munition zugelassen; Mit 5 Langwaffen-Haltern + 1 Fachboden; Mit elektronischem Zahlenschloss
Zur Boden- und Wandbefestigung vorbereitet; mit Hängegriff silber, inkl. Rosette; Feuerisolierung durch umlaufendem Feuerfalz; inkl.Verankerungsmaterial; Türanschlag : Rechts; Schutz gegen leichte Brände

BURG-WÄCHTER Waffenschrank für 5 Langwaffen, Mit elektronischem Zahlenschloss, Widerstandsgrad 0

Praktischer Waffenschrank mit Zahlenschloss
Optimale Sicherheit
Um ein gewaltsames Aufbrechen des Tresors zu erschweren, verfügt der Ranger mit dreiwandigem Korpus und einer doppelwandigen Tür mit zertifiziertem Einbruchschutz nach EN 1143-1 über eine seitliche Verriegelung mit starken Rundbolzen. Dank des innen liegenden Scharniers und der Hintergreifschiene an der Bandseite ist die Angriffsfläche für Einbrecher so gering wie möglich gehalten. Ein nicht rücksetzbares doppeltes Notverriegelungssystem innerhalb der Türmechanik erhöht die Sicherheit zusätzlich. Um den Safe gegen Diebstahl zu schützen, kann er an Rückwand und Boden verankert werden. So sind bis zu 5 Langwaffen inkl. Munition stets sicher verwahrt.

Waffenschrank JS400, 5 Waffenhalter, Grad 1

Sicherheitseinstufung und Einbruchschutznorm: Widerstandsgrad I nach EN 1143-1
Gewicht: 197 kg, Volumen: 219 l
Außenmaß (HxBxT): 1500 x 585 x 430 mm, Innenmaß (HxBxT): 1420 x 505 x 305 mm
Ausstattung: Waffenhalter: 5, Doppelbartschloss mit 2 Schlüsseln, Innenausstattung: 2x Halterung für Putzstock, Trennwand, Innentresor: Höhe: 165 mm, Waffeneinstellhöhe: 1250 mm, Farbe: Lichtgrau (RAL 7035)
Bodenverankerung vorgerüstet: Ja, Wandverankerung vorgerüstet: Ja, Verankerungsmaterial inkl.: Ja

SafeHero Waffenschrank Klasse 1 mit Elektronikschloss

Secureo Hawk 16 XL – der großzügige Langwaffenschrank von SafeHero ermöglicht eine kostengünstige, gesetzeskonforme Lagerung von 16 Langwaffen, Kurzwaffen, Munition und jeder Menge Zubehör.

Mit Sicherheitsstufe 1 gemäß EN 1143-1 (ECBS) erfüllt er die strengen Auflagen des Gesetzgebers und ermöglicht Versicherungssummen von bis zu 65.000,-. Der Hawk 16 XL bietet Raum für bis zu 16 Langwaffen in 2 Reihen und verfügt zudem über großzügigen Stauraum auf 2 verstell- und herausnehmbaren Fachböden und den 4 verstellbaren Ablagefächern an der Tür.

Ratgeber & Fragen Kaufberatung: Worauf Du beim Kauf einer Schreckschusswaffe achten solltest

Seit wann gilt ein neues Waffengesetz?

Das neue Waffengesetz ist seit Juli 2017 in Kraft getreten. Hier wird klar geregelt, dass seit diesem Zeitpunkt in Deutschland ein zulässiger Waffenschrank mind. die Sicherheitsstufe (Widerstandsklasse) 0 nach Euro-Norm EN 1143-1 aufweisen muss.

Muss ein Waffenschrank verankert werden?

Dazu gibt es keine gesetzliche Verpflichtung. In keinem Waffengesetz steht geschrieben, dass ein Waffenschrank der Klasse 0 und mit der DIN EN 1143-1 in Wand und/oder Boden verankert sein muss. Daher ist es egal wie schwer der Waffenschrank ist. Um sicher zu stellen, dass die einfache Wegnahme oder Mitnahme verhindert wird, empfehlen wir, leichte Waffenschränke bis ca. 100 kg in Wand oder Boden zu verankern. So wird Dritten auf jeden Fall einen solchen Schrank abzutransportieren.

Update: Neue rechtliche Bestimmungen des Deutschen Waffengesetzes

Inhaber einer WBK oder anderer waffenrechtlicher Erlaubnisse, die vor dem Inkrafttreten der Änderung des Waffengesetzes 2017 erteilt wurden, dürfen auch ältere Waffenschränke verwenden und die bestehenden weiterhin nutzen, wenn diese auch vor dem 6.07.2017 bereits von ihnen genutzt wurden.


Beachten Sie, dass für Behälter nach DIN EN 1143-1, die vor dem 6. Juli 2017 genutzt wurden, nun eine Gewichtserhöhung durch Verankerung gesetzlich nicht mehr vorgesehen ist; auch gilt hier kein Bestandsschutz.

Ergänzende Information; es handelt sich dabei vornehmlich um Behältnisse der Stufen A und B nach VDMA 24992 Stand Mai 1995; beachten Sie: nur Altbesitzer dürfen Schränke dieser Sicherheitsstufen verwenden!

Der „A-Schrank“ – Behältnis der Sicherheitsstufe A nach VDMA 24992 darf zur Aufbewahrung von bis zu zehn Langwaffen eingesetzt werden. Der „B-Schrank“ – Behältnis der Sicherheitsstufe B nach VDMA 24992 – darf zur Aufbewahrung einer unbegrenzten Zahl von Langwaffen und bis zu zehn Kurzwaffen (Schrank-Eigengewicht oder Abrisslast durch Verankerung unter 200 kg: bis zu fünf Kurzwaffen) eingesetzt werden.

Für A- und B-Schrank gilt:

  • Munition, die aus den aufbewahrten Waffen verschossen werden kann, darf nicht mit den Waffen auf bewahrt werden.
  • Munition, die aus. den darin aufbewahrten Waffen verschossen werden kann, darf in diesem Schränk aber in einem verschließbaren Fach auf bewahrt werden. Ein zur Munitionsaufbewahrung zugelassenes Behältnis darf im Schrank aufgestellt sein.

In einem A-Schrank mit Innenschrank der Sicherheitsstufe B (sog. „Jägerschrank„) ist die Lagerung von bis Mt Zähn Langwaffen sowie von bis zu fünf Kurzwaffen im Innenschrank gestattet sowie passender Munition Br die Lang- und Kttrzw&ffen im Innenschränk. ..

Zu beachten ist, dass im Falle einer Erbschaft zugunsten der Person, die bislang mit dem Erblasser Waffen gemeinschaftlich aufbewahrt hat, das Behältnis durch diesen Erben weiterhin verwendet werden darf, im Falle des Ablebens der Erben eine erneute Berufung auf die Besitzstandsregelung mit einer weiteren Vererbung aber nicht mehr möglich ist.

Quellen, Literatur und weiterführende Verweise

 

Bildnachweis:

  • HKB
4.7/5 - (8 votes)

Ähnliche Beiträge