Skip to main content
Waffenpflege Ballistol

Waffenöl Test 2021: Reinigungsmittel & Öle für Waffen

Unsere Vorgehensweise

24
recherchierte Produkte
29
Stunden investiert
10
recherchierte Studien
41
Kommentare gesichtet

Waffenöl: Alles Wichtige in Kürze zusammengefasst

Waffenöle für Waffen kommen zur Reinigung, Pflege und Instandhaltung zum Einsatz. Sie sorgen dafür, dass die gleitaktive Waffenmechanik perfekt funktioniert, um die schnelle, korrekte Schussleistung zu gewährleisten.
Waffenöl und Reinigungsmittel für Waffen haben weitere interessante Eigenschaften. Sie schützen Waffen vor Rost und haben eine wirkungsvolle Lösekraft bei Pulverrückständen, die ganz automatisch entstehen, wenn mit scharfer Munition geschossen wird.
Die Reinigungsmittel & Öle für Waffen sind nicht nur für Schusswaffen geeignet, sondern werden auch von vielen Herstellern zur Pflege von Blankwaffen empfohlen. Auch sehr schwer zugängliche Stellen lassen sich dank Dosierspitze optimal schmieren, um die Funktionstüchtigkeit der Waffe zu gewährleisten.

Unsere Empfehlung für Waffenöl

Ballistol Set Waffenpflege Waffenöl

Ballistol-Set Waffenpflege, bestehend aus 200ml Ballistol Spray, 50ml GunCer Spray, 50ml Balsin Schaftöl, 65ml Robla Solo MIL, 50ml Schnellbrünierung, 50ml Robla Kaltentfetter Spray sowie 2 Ziegenhaarpinsel, 2 fusselfreie Pflegetücher, Reinigungstuch und Reinigungsbürste.

WD-40 Specialist Silikonspray Smart Straw 400ml

Mit integriertem Smart Straw Sprühkopf
WD-40 Specialist Hochleistungs-Silikonspray mit hervorragenden Schmiereigenschaften ist Wasser abweisend und schützt vor Feuchtigkeit. Es verhindert Blockaden und besitzt eine hohe Druckbeständigkeit. Dieses Produkt kann angewendet werden auf Metall, Kunststoff, Holz und Gummi.

Ballistol Silikon- Öl Waffenöl 65ml

Ballistol Silikon- Öl Waffenöl 65ml

Für Schmierung und Schutz von Teilen aus Gummi, Kunststoff und Metall. Ideal für Airsorft-Waffen bzw. deren Pflege und Wartung. Gibt Kunststoff das natürliche Aussehen zurück und verhindert Austrocknen und Verspröden. Haftet dauerhaft an Oberflächen, verhindert Nachladestörungen, beschleunigt die Airsoftkugeln, macht Plastikteile flexibel und reduziert Reibung. Perfekt für Blow-Back-Systeme.

Ballistol Waffenpflege Guncer Öl

GunCer – Waffentuning mit Keramik-Additiv Für Präzisionsschützen, Jäger und Law Enforcement, Lang- oder Kurzwaffen Keramik-Additive stellen Funktionsleistung und Schussgenauigkeit sicher Vermindert den Verschleiß der Waffe Glättet Rautiefen (unter Belastung werden Rauheitsspitzen der Reibstellen durch Fließeinglättung mit minimalem Substanzverlust plastisch deformiert, die Reibung wird vermindert) Reduziert Leistungsverluste beim Nachladen von Selbstladepistolen und Büchsen (auch bei schwacher Munition), dadurch entstehen weniger Störungen Ausgezeichneter Korrosionsschutz, verhindert Passungsrost Temperatureinsatzbereich von -40°C bis +210°C Keramik-Additiv gewährleistet sogar eine Schmierung bis +1000°C Wasserbeständig & verharzt nicht Ohne Zusätze von Silikon und PTFE GunCer ist harzfrei bzw. verharzt nicht.

Ballistol 21150 Öl 500 ml

Pflegt Metall, Holz, Leder, Kunststoff und selbst Haut und Haare. Neutralisiert saure Verbrennungsrückstände und aggressiven Handschweiß. Löst Blei, Kupfer und Tombak. Schützt vor Rost, verharzt nicht. Löst schwergängige Scharniere und schmiert alle beweglichen Teile, auch an den engsten Stellen. Ideal zur Reinigung und Pflege von Oberflächen, die mit Lebensmittel in Berührung kommen. BALLISTOL ist absolut hautverträglich und voll biologisch abbaubar.

Ratgeber & Fragen Kaufberatung: Worauf Du beim Kauf von Waffenöl achten solltest

Was sind Reinigungsmittel & Öle für Waffen?

Die Reinigungsmittel & Öle für Waffen sind darauf ausgelegt, Deine Waffe zu reinigen, zu pflegen und instandzuhalten. Grundsätzlich sind sie für die Verwendung bei scharfen Schusswaffen vorgesehen. Allerdings kannst Du damit auch andere Arten von Waffen wie Klingenwaffen behandeln. Der besondere Vorteil von Waffenreinigungsmitteln und Waffenölen sind die technischen Eigenschaften. Gerade normale Öle neigen dazu, beim Austrocknen zähflüssig und klebrig zu werden und zu verharzen. Hingegen spezielle Reinigungsmittel & Öle für Waffen behalten länger ihre Konsistenz. Gerade bei Waffen ist verharzen nicht gewünscht. Denn die Rückstände können die Waffenmechanik in der Funktion einschränken und sogar zu einer Fehlfunktion führen.

Welche Eigenschaften müssen Reinigungsmittel & Öle für Waffen mitbringen?

Die Eigenschaften von Reinigungsmitteln & Ölen für Waffen sind auf die Wünsche und Anforderungen von Sportschützen, Jägern und Schießsportbegeisterte abgestimmt und stehen in engem Zusammenhang mit dem Erhalt und Einsatz der jeweiligen Waffen:

  • Reinigung von Verschmutzungen, insbesondere von Verbrennungsrückständen des Treibladungspulvers und Entfernung von Rost
  • Schmierung von Geschossen
  • Korrosionsschutz von Waffenbestandbestandteilen, die aufgrund von Rost beschädigt werden können
  • Schmierung der beweglichen Teile, um Verschleiß entgegenzuwirken
  • Sie dürfen keine nachteilige Wirkung auf Kunststoffe, Lacke, Holz oder sonstigen Beschichtungen der Waffe haben
  • Sollten nicht oxidieren, verharzen und eindicken
  • Keine chemischen Veränderungen im Temperaturbereich von -50 bis +250 Grad Celsius
  • Bei vorgesehener Verwendung dürfen sie nicht gesundheitsschädlich sein

Bisher ist es den Herstellern von Reinigungsmitteln & Ölen für Waffen nicht gelungen, alle geforderten Eigenschaften abzudecken beziehungsweise in einzelnen Rezepturen zu vereinen. Denn sehr gute Schmiermittel bieten oftmals einen ungenügenden Schutz vor Korrosion und haben schlechtere Reinigungseigenschaften. Spezielle Reiniger für Waffen hingegen bieten meist keinen Korrosionsschutz und keine Schmierung, während Öle, die einen guten Korrosionsschutz bereitstellen, nicht zwingend gute Reiniger und Schmiermittel sind. Darum haben Hersteller bei ihren Produkten zur Reinigung und Pflege von Waffen unterschiedliche Schwerpunkte bei der Wirkung gesetzt. So kannst Du entsprechend Deiner Anforderungen ein Produkt auswählen.

Warum sind Reinigungsmittel & Öle für Waffen so wichtig?

Alle Waffen bestehen mehr oder weniger aus größeren und kleineren Teilen, die dem Verschleiß unterliegen. Grund dafür ist, dass Oberfläche durch mechanische Einwirkungen aneinander reiben. Mit der Zeit kommt es zu Materialabrieb. Um diesen Verschleiß von beweglichen Teilen zu verringern, muss eine Schmierung her. Die Mittel, die Du verwendest, erzeugen einen Druckpuffer zwischen den Teilen und liefern auch bei Hitze oder Kälte die gewünschte Schmierung.

Welche Qualitätsunterschiede gibt es bei Reinigungsmitteln & Ölen für Waffen?

Viele Hersteller nutzen für die Reinigungsmittel & Öle für Waffen verschiedene Grundstoffe. Manchmal kommen Grundöle und oftmals additive Öle oder Fette zum Einsatz. Dadurch soll die Schmierleistung der Produkte erhöht werden. Als Festschmierstoffe werden bei Reinigungsmitteln & Ölen für Waffen folgende verwendet:

  • Silikon (meist für CO²- und Luftdruckwaffen)
  • Kunststoffpartikel wie Teflon (PTFE)
  • Keramikpartikel

Die Qualität ist sehr unterschiedlich gestaltet und die enthaltenen Festschmierstoffe reagieren auch auf Temperatureinflüsse unterschiedlich. Einen Dauertemperatureinsatz bis etwa 180 Grad Celsius hat Silikon, während Kunststoffe wie PTFE bei Temperaturen von rund 200 Grad Celsius hochgiftige Dämpfe abgeben. Kunststoffe haben aber nicht nur deswegen einen schweren Stand in der Welt von Reinigungsmitteln & Ölen für Waffen. Die Kunststoffpartikel verschleißen schnell und es entsteht bei starker Hitzentwicklung krebserregende Flusssäure.

Für Reinigungsmittel & Öle mit Teflon spricht jedoch der günstige Preis. Eine Alternative zu Silikon und Kunststoffen sind verschiedene Keramikfeststoffe. Sie bieten den Vorteil, dass sie bis etwa 1200 Grad Celsius temperaturbeständig sind und gleichzeitig noch lange Notlaufeigenschaften mitbringen, selbst wenn die Trägerstoffe wie Öl oder Fett bereits verbrannt sind. Da Keramikpartikel nur einen geringen Verschleiß haben, stellt sich bei solchen Produkten eine lange Nutzungsdauer in der Waffe ein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie werden Reinigungsmittel & Öle für Waffen richtig eingesetzt?

Die Reinigungsmittel und Öle kannst Du für die gesamte Waffe verwenden. Am besten beginnst Du mit dem Patronenschacht und arbeitest Dich bis zur Mündung vor. Damit Dir die Reinigung und Pflege leichter fällt, gibt es zusätzlich spezielles Zubehör wie Reinigungsschnüre, Bürsten und Putzstöcke, damit Du auch in schwer erreichbare Bereiche gelangen kannst. Ideal sind diese gerade für eine Innenlaufreinigung. Je nachdem, ob Du einen Waffenspray oder Waffenöl nutzt, fällt die Anwendung einfacher aus. Waffenspray kannst Du mit einer Lanzette gezielt in den Lauf sprühen und anschließend mit Bürste und Putzstock verteilen.

Waffenöl lässt sich direkt auf die Bürste träufeln. Hast Du den Putzstock bis zur Mündung durchgeschoben, kannst Du ihn aus dem Lauf herausziehen und für den nächsten Durchgang verwenden. Ist die Bürstenreinigung abgeschlossen, wird die Bürste durch einen Wollaufsatz ausgetauscht. Dieser nimmt überschüssige Reinigungsmittel & Öle für Waffen auf, damit Du ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielst. Bevor Du die Waffe wieder einsetzt, solltest Du vor dem ersten Schuss aus Patronenlager und Lauf überschüssiges Reinigungsmittel und Öl entfernen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Waffenöl für Waffen passt am besten zu Dir

Reinigungsmittel & Öle für Waffen unterscheiden sich in ihrer Konsistenz und dementsprechend in ihrer Verwendung. Du bekommst:

  • Waffenreiniger-Schaum
  • Waffenreiniger-Spray
  • Waffenöl

Nachfolgend zeigen wir Dir die jeweiligen Produkteigenschaften auf. Damit fällt es Dir sicherlich leichter, die Reinigungsmittel & Öle für Waffen zu finden, die am besten zu Dir passen.

Walther Schreckschusswaffe

Schreckschusspistole Test 2021: Vergleich der Schreckschusswaffen

Per Definition handelt es sich bei Schreckschusswaffen um Pistolen oder Revolver, die als Gas- oder Signalwaffe eingesetzt werden. Die Funktion ist im Vergleich zu scharfen Waffen eigentlich ähnlich. Der große Unterschied besteht jedoch darin, dass Schreckschusspistolen keine Projektile abfeuern. Stattdessen werden unterschiedliche Formen von sogenannten Platz- oder Reizgaspatronen eingesetzt.
[su_note note_color="#f8f8f8"… ... weiterlesen

Waffenreiniger-Schaum

Den Waffenreiniger-Schaum, auch als Laufreiniger-Schaum bezeichnet, kommt in einer Spraydose daher und verfügt über eine lange Sprühsonde, mit der Du den Schaum ganz bequem in den Lauf sprühen kannst. Die meisten Produkte sind moderne Reinigungsmittel, die keine Ölzusätze haben. Der dichte Aktivschaum verteilt sich gleichmäßig im gesamten Lauf. Er ist ideal zum Entfetten von Metalloberflächen. Außerdem löst und entfernt er Rückstände von Schwarzpulver genauso wie von Blei und Kupfer. Auch oberflächlicher Rost lässt sich damit vom Waffenstahl entfernen. Diese Art von Reinigungsmittel für Waffen bietet einen guten Korrosionsschutz, schützt vor Verschleiß und sorgt für die Reduzierung von erneuten Ablagerungen.

Waffenreiniger-Spray

Waffenreiniger-Spray bringt viele gute Eigenschaften mit. Er bietet Rostschutz, eine gute Schmierung und ist als Pflege- und Reinigungsmittel mit einer hohen Kriechfähigkeit und Desinfektionsvermögen ausgestattet. Sprays für die Waffenreinigung altern nicht, verharzen nicht, dringen selbst in feinste Kapillarrisse ein und entfernt Verschmutzungen und Rückstände, welche die korrekte, schnelle Schussleistung beeinflussen. Um auch in schwer zugängliche Bereiche mit dem Spray zu gelangen, gibt es eine feine Lanzette dazu, die Du auf die Sprühdüse aufsetzen kannst. Leicht alkalische Zusatzstoffe vereinfachen die Reinigung und Konservierung von Deiner Signalwaffe, Schwarzpulverwaffe, Schreckschusspistole und Revolver.

Waffenöle

Waffenöle sind ideal zur Langzeitkonservierung und bieten einen sehr hohen Rostschutz. Sie sind ideal, um Tombak- und Pulverrückstände zu beseitigen und halten die gesamte Waffenmechanik gleitaktiv. Die Öle pflegen und schützen Deine Waffe in einem Temperaturbereich von -40 bis hin zu +150 Grad Celsius. Mit Waffenöl gelingt Dir eine blitzblanke Reinigung von Zügen und Federn. Hochwertige Waffenöle sind silikon-, PTFE- und säurefrei und verharzen nicht.

Quellen, Literatur und weiterführende Verweise

 

Bildnachweis:

  • HKB
4.9/5 - (9 votes)

Ähnliche Beiträge