Skip to main content
Walther Schreckschusswaffe

Schreckschusspistole Test 2021: Vergleich der Schreckschusswaffen

Per Definition handelt es sich bei Schreckschusswaffen um Pistolen oder Revolver, die als Gas- oder Signalwaffe eingesetzt werden. Die Funktion ist im Vergleich zu scharfen Waffen eigentlich ähnlich. Der große Unterschied besteht jedoch darin, dass Schreckschusspistolen keine Projektile abfeuern. Stattdessen werden unterschiedliche Formen von sogenannten Platz- oder Reizgaspatronen eingesetzt.

Schreckschusspistole: alles Wichtige in Kürze zusammengefasst

Der Kauf einer Schreckschusspistole ist jeder Person ab 18 Jahren in Deutschland gestattet.
Wer eine Schreckschusswaffe mit sich, außerhalb des eigenen Grundstücks, führen möchte, benötigt dafür vom Amt einen kleinen Waffenschein.
Die Schreckschusspistole kann auch zur Sylvester Knallerei verwendet werden um damit beispielsweise Raketen abzuschießen.

Unsere Empfehlung

Walther: Schreckschuss Pistole P99

Polizei und Militär weltweit verwenden die Walther P99 – eine der modernsten und innovativsten Faustfeuerwaffen der heutigen Zeit. Die Walther P99 verfügt über ein robustes Polymer-Griffstück und ein 15-schüssiges zweireihiges Magazin.

Heckler & Koch: Schreckschuss Pistole P30

„Sicherheit mit System“ – so umschreiben Heckler & Koch ihr Modell P30. Eine moderne Polizeipistole, deren Anspruch an Sicherheit und Funktionalität hoch ist.

Das modular gestaltete Griffstück ist unter der Maßgabe der möglichst schnellen Zielerfassung konstruiert worden. Der Nachbau im Kaliber 9 mm P.A.K. ist eine exakte Replik dieser Selbstladepistole mit einer Magazinkapazität von 15 Schuss sowie funktionierenden Bedienelementen wie Entspanndrücker und Schlittenfanghebel.

Colt: Schreckschuss Pistole Government 1911 A1

Seit ihrer Einführung im Jahre 1911 ist die Konstruktion von John Moses Browning eine der meist verbreiteten Selbstladepistolen überhaupt. Ihr starkes Kaliber und ihre Robustheit prädestinierten die Pistole für den militärischen Gebrauch, sodass sie bei manch historischer Schlacht zum Einsatz kam.

Smith & Wesson: Schreckschuss Revolver Chiefs Special

„Machine Gun“ Kelly war einer der meistgesuchten Gangster der 30er Jahre. Für die FBI-Agenten, die ihn jagten, hatte er einen speziellen Ausdruck: G-Men. Der gleichnamige Hollywood-Film machte die Männer im Dienste des „Government“ weltberühmt – und ihren Dienst-Revolver zur Legende. Smith & Wesson hat mit diesem Waffentyp eine neue Klasse geschaffen: die Snubbys.

Munition Platzpatronen 9mm P.A.

Ratgeber & Fragen Kaufberatung: Worauf Du beim Kauf einer Schreckschusswaffe achten solltest

Schreckschusspistole kaufen – Was ist eigentlich eine Schreckschusswaffe?

Rein technisch wäre es zwar bei vielen Pistolen dieser Art möglich, auch scharfe Munition zu verschießen. Um das zu verhindern, sind Schreckschusspistolen mit besonderen Vorrichtungen im Lauf ausgestattet. Diese funktionieren als mechanische Sperren und machen den Einsatz von scharfen Projektilen unmöglich.

Stattdessen können Schreckschusspistolen aber mit pyrotechnischer Munition benutzt werden. Somit eignen sich diese Waffen gut zum Abfeuern von Leuchtsignalen oder Pfeifpatronen. In der Vogeljagd kommen außerdem Pyroknallpatronen. Die unterschiedlichen Möglichkeiten der Nutzung dieser Waffen zeugt vom vielseitigen Potenzial, sodass auch in Deutschland die Nachfrage immer größer wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreckschusspistole kaufen – Wie funktioniert eine Schreckschusspistole?

Prinzipiell besteht zwischen scharfen Waffen und Schreckschusswaffen kein bedeutender Unterschied in Funktion und Aufbau. Einsatz und Nutzung sind jedoch ebenso verschieden, wie die rechtlichen Grundlagen zu Besitz, Handel und Gebrauch. Üblich ist es, dass Schreckschusspistolen im Vergleich einen sehr lauten Knall erzeugen. Das soll einen abschreckenden Effekt haben, mögliche Angreifer irritieren und für Aufmerksamkeit sorgen.

Sehr häufig werden diese Waffen auch genutzt mit Reizgasmunition. Dieses Gas funktioniert ähnlich wie Pfefferspray und soll mögliche Angreifer zusammen mit dem lauten Knall vom geplanten Vorhaben abhalten. Hierbei ist die Wahl des Kalibers und der Patronenfüllung wichtig, um die Reichweite und den möglichen Effekt abschätzen zu können.

So kommt es auch, dass entgegen der weitläufigen Meinung vieler Menschen auch eine durchaus reale Gefahr der Verletzung durch Schreckschusspistolen besteht. Ein Schuss aus direkter Nähe kann eine Druckwirkung von bis zu 400 Bar erzeugen, was sehr viel ist und zum Beispiel im Kopfbereich sogar tödliche Verletzungen verursacht.

Wird eine Schreckschusspistole für Signalfeuer und Pyrotechnik genutzt, kommt ein besonderer Abschussbecher zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um ein massives, kompaktes Bauteil aus Metall, das vorn auf die Mündung der Pistole geschraubt wird. Das Signalfeuer kann nun in den Abschussbecher gesteckt und abgefeuert werden.

Schreckschusswaffe mit Munition Patronen

Schreckschusspistole kaufen – Sind diese Waffen in Deutschland überhaupt legal?

Der Gesetzgeber differenziert ganz klar die verschiedenen Arten und Funktionsweisen von Waffen. Demnach werden legale erhältliche Schreckschusswaffen hierzulande mit einem Prüfsiegel der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt versehen. Außerdem muss das Kaliber der Waffe auf den Verschluss geprägt sein und einen sogenannten Beschuss-Stempel aufweisen.

Wenn du also eine Waffe in der Hand hast, die kein PTB-Siegel aufweist, handelt es sich um eine scharfe Schusswaffe und für diese ist ein Waffenschein bzw. eine Waffenbesitzkarte (WBK) notwendig. Auch wenn, dir das beim Kauf einer vermeintlichen Schreckschusspistole nicht bewusst war oder es sich vielleicht nur um ein Missverständnis handelt, kannst du für den Besitz einer solchen Waffe Ärger bekommen.

Für Schreckschusswaffen brauchst du außerdem einen Kleinen Waffenschein, wenn du deine Schreckschusspistole außerhalb der Wohnung, deiner Geschäftsräume oder deines befriedeten Grundbesitz mit dir führst. Ebenfalls darfst du deine Schreckschusspistole auch nur in diesem Bereich abfeuern, sofern du damit nicht für Unruhe oder Ruhestörungen sorgst. Der Kauf, Besitz und Transport einer Schreckschusspistole ist jedoch in Deutschland ab einem Alter von 18 Jahren erlaubt.

Mach dir also schon vor dem Schreckschusspistole kaufen unbedingt die Mühe und erkundige dich nach den aktuellen rechtlichen Bestimmungen und Einschränkungen. Diese können nämlich durchaus kompliziert sein. Achte außerdem darauf, dass die Waffengesetze auch im europäischen Ausland sehr verschieden sein können zu bundesdeutschem Recht. Grundsätzlich gilt, dass für das Abfeuern von Schusswaffen eine Genehmigung notwendig ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreckschusspistole kaufen – Ist die Nutzung überhaupt legal?

Grundsätzlich gilt, dass du deine Schreckschusspistole lediglich auf deinem Grundstück benutzen darfst oder zumindest auf dem Grundstück einer Person, der dieser Bereich gehört und von der du die Erlaubnis bekommst. Nun magst du anmerken, dass dir noch einige andere Bereiche einfallen, wo Schreck- und Signalpistolen genutzt werden, die ganz eindeutig nicht auf privaten Grundstücken mit klarer Einfriedung zu finden sind. Auch hier hat der Gesetzgeber rechtliche Vorgaben aufgestellt.

Bei Schreckschusswaffen gibt es dabei auch Szenen, in denen der Gebrauch sogar ohne gültigen Nachweis rechtmäßig sein kann. Im Detail muss das allerdings zuverlässig geklärt werden, falls notwendig. Umfasst werden folgende Szenarien:

  1. Notwehr und Notstand
  2. Signalwaffen bei Notfällen und Rettungsübungen
  3. Schusswaffen, auf denen lediglich Kartuschenmunition abgefeuert werden kann, entweder:

 

  • durch Mitwirkender an Theateraufführungen und dergleichen
  • zum Vertreiben von Wildtieren und Schädlingen in der Landwirtschaft
  • innerhalb des befriedeten Eigentums des Halters oder mit ausdrücklicher Genehmigung der Inhaber des Hausrechts. Gilt jedoch nur für Schusswaffen, mit denen Kartuschenmunition verschossen werden kann
    Schreckschuss- oder Signalwaffen zur Abgabe von Start- und Beendigungszeichen im Auftrag von Sportveranstaltern im Rahmen der notwendigen Signalgebung

Schreckschusspistole kaufen – Worauf ist dabei zu achten?

Es liegt quasi auf der Hand, dass wir dir davon abraten, Waffen jeglicher Art unter der Hand und ohne Nachweise, Quittungen und Garantien zu erwerben. Das soll nicht heißen, dass gebrauchte oder klassische Waffen nicht zu empfehlen sind und dass deren Anbieter unseriös sind. Vielmehr solltest du gerade als Einsteiger bedenken, dass es einiges zu beachten gilt und du im Zweifelsfall lieber einen seriösen und empfohlenen Anbieter nutzt.

Zwei übliche Anlaufstellen zum Schreckschusspistolen kaufen sind Waffenhändler und Sportgeschäfte. Hier hast du die Chance, die Pistole deiner Wahl umfangreich zu kontrollieren und wichtige Fragen zu stellen. Ein Nachteil besteht vielfach darin, dass niedergelassene Händler häufig nur eine begrenzte Auswahl vor Ort zur Verfügung haben. Das Bestellen einer Schreckschusspistole kann hier durchaus ein wenig Zeit in Anspruch nehmen.

Darüber hinaus hat sich das Internet als Anlaufstelle etabliert. Ob amazon.de und dergleichen die beste Quelle darstellen, ist durchaus Ansichtssache. Doch in jedem Fall können etablierte und vielfach empfohlene Online-Händler weiterhelfen. Hier haben sich einige Anbieter profilieren können, die in der Kundenbewertung und unabhängigen Beurteilung immer wieder positiv bemerkt werden.

Schreckschusswaffe Munition Verschluss

 

Schreckschusspistole kaufen – Was ist wichtig nach dem Kauf?

Es spielt keine Rolle, für welche Art Schreckschusspistole du dich schließlich entscheidest, denn du musst dich bei allen Schusswaffen darauf vorbereiten, dass diese häufig und gründlich gereinigt werden sollten. Gerade dann, wenn deine Pistole zur Selbstverteidigung dienen soll, ist eine einwandfreie Funktion unerlässlich. Darum brauchst du das passende Reinigungszubehör und solltest dir grundlegend angewöhnen, deine Waffe nach jeder Nutzung zu säubern und zu pflegen.

Gerade bei einem Schuss werden große Kräfte und durchaus hohe Temperaturen entwickelt. Das führt schließlich dazu, dass Pulver, Munition und Geschosse durch den Pistolenlauf getrieben werden. Es kommt quasi unvermeidlich dazu, dass feine Partikel im Lauf verbleiben und diesen langsam zusetzen. Das führt in der Folge schnell zu einer Ladehemmung und macht die Waffe zu einer nutzlosen Gefahr für dich. Um deine Schreckschusspistole also stets einwandfrei und betriebsbereit zu halten, musst du diese regelmäßig und zuverlässig von außen und innen reinigen.

Eine Schreckschusswaffe soll dir in gefährlichen Situationen Sicherheit und Schutz bieten. Damit sie jederzeit einwandfrei funktioniert und du dich immer auf deine Waffe verlassen kannst, ist die Pflege sehr wichtig. Nur eine regelmäßige Reinigung deiner Schreckschusspistole oder deines Revolvers verhindert, dass die Waffe Schaden nimmt oder nicht mehr richtig funktioniert. Wir empfehlen dir ein passendes Reinigungsset für Schusswaffen in Kombination mit einem guten Waffenöl.

Schreckschusspistole kaufen – Vorteile, Nachteile und Fazit

Einer der Vorteile dieser Waffen ist die Fähigkeit, eine gewisse Distanz zum Gegner einzuhalten. Je nach Modell und Kaliber ist der Aktionsradius meist sehr groß. Dies ist gerade im Vergleich zu Sprays, Stöcken oder Elektrostäben ein enormer Vorteil. Die laute Explosion und die durchaus große Reichweite der Gasladungen bietet dir deshalb ein Zeitfenster für weitere Maßnahmen, um dich und andere zu schützen oder in Sicherheit zu bringen.

Mit einer Schreckschusspistole kannst du bei Bedarf sehr viel Aufmerksamkeit erregen und das ist zu empfehlen, um effektiv weitere Hilfe bekommen. Unter allen Mitteln der Selbstverteidigung ist die abschreckende Wirkung solcher Waffen wohl der größte Vorteil. Außerdem macht es eine gewisse Entfernung einem Angreifer schwer, dir die Waffe abzunehmen und gegen dich einzusetzen. Diese Situation kann jedoch nie ausgeschlossen werden, sodass du sehr wachsam und vorsichtig agieren musst.

Wenn Personen belästigt oder sogar angegriffen werden, ist der psychische Druck groß und die Aufregung noch größer. Darum ist es sinnvoll, dass du das Herausziehen der Waffe und den richtigen Gebrauch im Vorfeld intensiv übst. Demgegenüber kann der Angreifer Unsicherheiten und zögerndes Verhalten gut erkennen und diese Chance für eine Überraschung nutzen. Hier kannst du durchaus etwas auf die Wirkung deiner Waffe vertrauen, denn auf Entfernung sind Schreckschusspistolen nicht immer direkt von scharfen Waffen zu unterscheiden.

Neben der Auswahl der perfekten Schreckschusspistole für dich, ist es also wichtig, diese immer in einem hervorragenden Zustand zu halten. Außerdem solltest du die Handhabung und Nutzung deiner Pistole gut üben, um im Ernstfall schnell, sicher und souverän agieren zu können.

Quellen, Literatur und weiterführende Verweise

  • Textpassagen Frankonia.de

Bildnachweis:

  • HKB
4.9/5 - (9 votes)

Ähnliche Beiträge