Skip to main content
Gewehrfutteral

Gewehrfutteral Test 2022: Gewehrtaschen kaufen

Unsere Vorgehensweise

13
recherchierte Produkte
27
Stunden investiert
6
recherchierte Studien
22
Kommentare gesichtet

Mit einem Gewehrfutteral als Transportbehältnis, kann man die eigene Waffe sicher und bequem mitführen. Das Waffenfutteral schützt das Gewehr vor Beschädigung und auch vor dem Zugriff fremder nichtberechtigter Personen.

Gewehrfutteral: Alles Wichtige in Kürze zusammengefasst

Ein Gewehrfutteral gehört zur Kategorie „Langwaffenfutteral“ und ist beim Transport des Gewehrs gesetzlich vorgeschrieben. Zudem schützt das weiche Innenfutter des Futterals die Waffe vor Stößen, Kratzern und anderen äußeren Einflüssen.
Gewehrfutterale gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, Größen und Farben. Sie werden zudem aus vielen verschiedenen Materialien hergestellt. Am gängigsten sind hierbei Leder, Loden, Filz und Kunstfaser.
Gewehrfutterale können über zusätzliche Taschen verfügen, die mehr Platz für Munition und andere Ausrüstungsgegenstände bieten. Durch einen praktischen und breiten Trageriemen lässt sich das Gewehr im Futteral leichter transportieren.

Unsere Empfehlungen zu Gewehrfutteral

PARFORCE Langwaffenfutteral All-in Polyester Polyester

Das Gewehrfutteral “All-in“ ist aus robustem Polyester gefertigt und verstaut, wie der Name schon sagt, alles wichtige übersichtlich in einer Transporttasche. Es hat viele Besonderheiten:

  • 3 gepolsterte Reißverschluss-Außentaschen für die übersichtliche Mitnahme von Zubehör
  • große Tasche: Maße (LxBxH) 38x21x4 cm, mit zusätzlichem Reißverschluss-Innenfach
  • kleine Tasche: Maße (LxBxH) 15x21x4 cm, ideal passend für den Jagdschein
  • lange Tasche: Maße (LxBxH) 45x14x4 cm, mit 3 Klettverschlüssen im Inneren zum Fixieren von Schalldämpfer oder Zielfernrohr

Tasmanian Tiger Taschen TT Modular Rifle Bag Olive

Tasmanian Tiger TT Modular Rifle Bag
Große, gepolsterte Tragetasche zum einfachen Transport von Langwaffen bis zu einer Länge von 101 cm (AR15/ G36). Mit abnehmbarem Tragegurt und einsteckbaren Schultergurten.

Daten: Material 100% Polyester, Textreme 6.6 / Abmessungen 100 x 31 x 8 cm / Volumen: 25 l / Gewicht: 1,9 kg

Plano Tactical 42 Inch Double Long Gun Weapon Case Black

Gewehrkoffer aus robustem Kunststoff, der durch das außergewöhnliche Design eine hervorragende Stabilität aufweist. Innen weich mit genoppten Schaumstoff gepolstert. Stabile und langlebige Clip-Verschlüsse. Der Koffer hat keine eingebauten Schlösser, kann jedoch mittels Vorhängeschlössern (nicht inklusive) durch die dafür vorgesehenen Ösen innerhalb der Griffstücks versperrt werden. Zusätzlich kann er jeweils an den Ecken mit etwas größeren Vorhängeschlössern abgeschlossen werden, da sich dort auch Aussparungen befinden durch die ein Vorhängeschloss angebracht werden kann.

SKB Reisekoffer ATA Einzelnes Gewehr mit Visiereinrichtung

Der 2SKB-4900 ATA Transportkoffer für ein einzelnes Gewehr ist gemäß ATA 300 Kategorie I Spezifikationen, den höchsten Transportbehälter-Spezifikationen der ATA, gefertigt. Mit Abmessungen von 122x23x10 cm (48″ x 9″ x 4″) ist dieser kompakte, elegante Transportkoffer aus Polyethylen mit ultrahohem Molekulargewicht geformt, dem Material, das von den US-Streitkräften für Transportkoffer und Transportbehälter spezifiziert ist. Zur Aufnahme eines Gewehrs bis zu 122 cm (48″) geeignet, ist der 2SKB-4900 mit SKBs einzigartigem Perfect Match Schürzen-Abkantsystem für perfekte Abdichtung ausgestattet. Wetterfeste, stapelbare, puffergeschützte Hardware, aktualisiert mit Drücker-ausgelösten Nylonverschlüssen und TSA-anerkannten Schlössern sowie D-Ringen aus Edelstahl für einen Tragegurt (Gurt gehört nicht zum Lieferumfang).

Plano Unisex-Erwachsene All Weather 2 Scoped Rifle/Shotgun

Allwetter Fälle verteidigen Sie Ihre Waffen vor Beschädigungen und den Elementen. Neu für 2018 mit einer aktualisierten Optik und verbesserter Funktionalität. Robuste, industrietauglichen Konstruktion und eine kontinuierliche Dri-Loc Dichtung, schaffen Allwetter-Hüllen eine wasserdichte und staubdichte Abschirmung, die Ihre Ausrüstung selbst in den extremsten Bedingungen schützt. Schwerlast, verschließbare zweistufiger Latches und ein eingebautes Ventil Druckentlastungs helfen auch die Fälle, die kontinuierliche Stoßen und Rütteln von Flugreisen widerstehen. Bietet anpassbare zupfen-to-fit-Schaum. 42 Zoll Maßnahmen 43″ x 14″ x 5″ intern.

Ratgeber & Fragen Kaufberatung: Worauf Du beim Kauf eines Gewehrfutterals achten solltest

Ein Gewehrfutteral für die Büchse oder Flinte ich ein Muss für jeden Jäger, da es ein unverzichtbares Zubehör für jeden Besitzer einer Waffe darstellt. Damit Du Dein Gewehr geschützt und sicher transportieren kannst, ist die richtige Wahl des Futterals essentiell. Dies hat nichts mit Pingeligkeit oder übertriebener Sorgfalt zu tun — es gibt vom Gesetzgeber festgelegte Verwahrungsstandards, die jeder Waffenbesitzer erfüllen muss. Der geeignete Waffenfutteral für jede Schusswaffe zählt eben dazu. Deshalb solltest Du Deine Waffe immer in einer passenden Aufbewahrungstasche mitführen.

Was ist ein Gewehrfutteral?

Gewehrfutterale sind nichts anderes als Transportbehältnisse für Schusswaffen. Darin kannst Du Dein Gewehr sicher und bequem mitführen. Das Sortiment der Gewehrfutterale ist schier unendlich und umfasst eine breite Palette an verschiedenen Waffenbehältnissen — von der Gewehrhalterung fürs Auto bis zum Waffenkoffer aus Aluminium.

Warum sind die Gewehrfutterale nützlich?

Gewehrfutterale sind auf zwei verschiedene Arten nützlich. Einerseits schützt das Gewehrfutteral Deine Schusswaffe vor äußeren Einflüssen und Beschädigungen. Andererseits bist Du vom Gesetz her verpflichtet, den unmittelbaren Zugriff auf die Schusswaffe sowohl beim Transport als auch im öffentlichen Raum zu verhindern beziehungsweise zu erschweren.

Wie transportierst Du Deine Schusswaffe rechtskonform?

Insbesondere Jäger und Sportschützen müssen häufig ihre Waffen mitführen. Der Waffentransport ist in Deutschland unmissverständlich gesetzlich geregelt. Von einem Waffentransport ist dann die Rede, wenn die Waffe ohne gleichzeitige Ausübung der Tätigkeit von A nach B befördert wird — beispielsweise, wenn ein Jäger mit seiner Flinte unterwegs ins Jagdrevier oder ein Sportschütze mit seiner Pistole zum Schießstand. Es handelt sich auch dann um einen Waffentransport, wenn Du Dich auf den Weg vom Waffenhändler nach Hause begibst. Beim Waffentransport darf die Waffe weder Schuss- noch Einsatzbereitschaft aufweisen. Zudem muss sich diese während des gesamten Transports zwingend in einem geeigneten und fest verschlossenen Transportbehältnis befinden. Deshalb ist es notwendig, ein passendes Gewehrfutteral beziehungsweise einen entsprechenden Waffenkoffer für Deine Schusswaffe zu besitzen.

Eignet sich ein Gewehrfutteral für die Waffenlagerung zu Hause?

Nein. Ein Gewehrfutteral ist für diesen Zweck ungeeignet. Es dient lediglich dem Transport der Waffen. Um Deine Schusswaffe in Deinem Zuhause rechtskonform zu lagern, musst Du über einen entsprechenden Waffenschrank verfügen. In einem solchen Schrank fachgerecht untergebracht, ist Deine Waffe vor fremden Zugriffen ausreichend geschützt. Dabei solltest Du die rechtlichen Vorgaben hinsichtlich der Sicherheitsklassen beachten. Wenn Du unsicher bist oder mehr Hintergrundwissen diesbezüglich benötigst, lass Dich von einem sachkundigen Rechtsanwalt ausführlich beraten.

Warum ist ein Gewehrfutteral wichtig für den Schutz?

Ganz von den gesetzlichen Vorgaben abgesehen, ist ein Gewehr ein präzises mechanisches Gerät, das vor starken Erschütterungen geschützt werden muss. Gewehrfutterale sind mit Polsterungen ausgestattet, die Stöße zuverlässig abfangen. Ob beim Transport zu Fuß oder im Auto — sowohl das Gewehrfutteral als auch der Waffenhalter fürs Fahrzeug sind ein essenzielles Zubehör, um Schäden an der Waffe zu vermeiden. Mit einem passenden Gewehrfutteral kannst Du die Funktionsfähigkeit Deines Gewehrs dauerhaft erhalten.

Welche Materialien kommen bei der Herstellung von Gewehrfutteralen zum Einsatz?

Bei der Herstellung von Gewehrfutteralen werden verschiedene Materialien verwendet. Die gängigsten davon haben wir nachfolgend aufgeführt:

  • Leder
  • Loden
  • Filz
  • Kunstfaser

Jedes Material hat seine Merkmale und Eigenschaften, die Du kurz kennenlernen solltest.

Leder: Leder ist der Klassiker schlechthin und gehört zu den beliebtesten Naturmaterialien überhaupt. Der vielseitige Wertstoff kommt nicht nur für Waffenholster und Gewehrriemen zum Einsatz. Gewehrfutterale aus Leder sehen nicht nur edel aus. Sie sind auch extrem robust, haltbar, stabil und langlebig. Das praktische Naturmaterial kann jedoch mit der Zeit spröde und rissig werden. Deshalb bedarf es einer gewissen Pflege mit den geeigneten Lederpflegemitteln.

Loden: Loden ist ein Sammelbegriff für grobe, dichte und widerstandsfähige Wollstoffe. Mit einem Gewehrfutteral aus Loden lässt sich die Waffe besonders gut schützen. Das Lodenmaterial ist anschmiegsam und wasserabweisend. Es ermöglicht Dir zudem, Deine Waffe besonders schonend zu transportieren.

Filz: Filz ist eine spezielle Textilie, die allerdings nicht gewebt ist. Bei der Herstellung von Filz werden die Fasern ungeordnet miteinander verbunden, sodass sie sehr schwer zu trennen sind. Filz ist ein wasserabweisendes, anpassungsfähiges Flächengebilde, das besonders dämpfend und schonend zur Waffe ist.

Kunstfasern: Bei der Herstellung von Gewehrfutteralen kommen vielfach synthetische Materialien wie Cordura und Nylon zum Einsatz. Futterale aus diesen Kunstfasern sind robust, belastbar, widerstandsfähig, langlebig und pflegeleicht.

Gewehrfutteral oder Waffenkoffer — was ist besser?

Das Gewehrfutteral ist eine perfekte Lösung für den Transport eines Gewehrs. Wird jedoch die Schusswaffe häufig starken mechanischen Belastungen ausgesetzt, stellt ein Waffenkoffer aus Aluminium einen besseren Schutz bereit.

Welche Zusatzausstattung bieten Gewehrfutterale?

Gewehrfutterale werden häufig mit zusätzlichen verschließbaren Taschen und robusten Tragegurten ausgestattet. In den Taschen kannst Du vor allem Munition, aber auch Putzutensilien und andere Ausrüstungsgegenstände mitführen. Der breite und lange Tragegurt bietet Dir die Möglichkeit, das schwere Gewehrfutteral komfortabel über die Schulter zu tragen, anstatt die kurzen Träger ständig in der Hand halten zu müssen. Auf diese Weise transportierst Du Deine Schusswaffe rechtskonform, sicher und bequem sowohl zur Jagd als auch zum Schießstand.

Wie wählst Du ein passendes Gewehrfutteral?

Damit der Kauf nicht zum Fehlkauf wird, solltest Du Dir zunächst die unterschiedlichen Modelle anschauen und mit Deinem Gewehr abgleichen. Jedenfalls solltest Du Dir genügend Zeit nehmen und folgende Fragen beantworten:

  • Wie häufig führst Du Deine Schusswaffe mit?
  • Möchtest Du viele Utensilien bei Deiner Waffe verstauen?
  • Hast Du die finanziellen Möglichkeiten für eine Langzeitinvestition?

Zudem solltest Du das Gewicht des Gewehrfutterals berücksichtigen. Dieses kann nämlich bei längeren Transportstrecken zum Ansitz zum Problem werden. Wenn Du diese Aspekte zu Deiner Entscheidung heranziehst und Dich gut erkundigst, findest Du mit Sicherheit schnell das richtige Gewehrfutteral. Bedenke zudem: Es ist immer vorteilhaft, wenn Du Dich vor dem Kauf eines Produkts eingehend informierst.

Parforce Langwaffenfutteral Polyester

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Gewehrfutterale passt am besten zu Dir?

Auf der Suche nach einem passenden Gewehrfutteral für Deine Waffe stößt Du auf viele verschiedene Modelle. Deine Suche macht aber wenig Sinn, wenn Du dabei den Waffentyp nicht berücksichtigst. Nicht jeder Gewehrfutteral ist für jede Waffe geeignet. Im Groben unterscheiden sich die Gewehrfutterale in folgende Kategorien:

  • Langwaffenfutterale
  • Waffenkoffer

Nachfolgend zeigen wir Dir die Unterschiede auf, damit Du den Gewehrfutteral finden kannst, der genau zu Dir und Deiner Waffe passt.

Was zeichnet Langwaffenfutterale aus?

Alle Schusswaffen ab einer Gesamtlänge von 60 Zentimeter sind Langwaffen. Dazu zählen auch Flinten und Büchsen. Langwaffenfutterale sind für all diese Langwaffen konzipiert. Alle anderen Schusswaffen werden aus rechtlicher Sicht als Kurzwaffen betrachtet. Zum Transport von Kurzwaffen gibt es entsprechende Kurzwaffenfutterale. Langwaffenfutterale werden in verschiedenen Ausführungen hergestellt. Es gibt sie aus Leder, Loden oder Filz; verschließbare Exemplare und nicht verschließbare Modelle; günstige, einfache Varianten und hochpreisige, hochwertige Ausführungen. Viele Modelle werden mit weichem Innenfutter ausgestattet. Dadurch werden die Waffen von Stößen, Kratzern und anderen äußeren Einflüssen zuverlässig geschützt.

Was zeichnet Waffenkoffer aus?

Ein harter Waffenkoffer ist eine hervorragende Alternative zum weichen Langwaffenfutteral. Die darin verstaute Waffe wird bestens vor Stößen, Kratzern und anderen äußeren Einflüssen geschützt. Mit einem Waffenkoffer sorgst Du bestmöglich für einen verantwortungsvollen und sicheren Waffentransport. Bei der Herstellung von Waffenkoffern kommen meist Kohle- oder Glasfaser, Hartplastik sowie Aluminium zum Einsatz. Die meisten Waffenkoffer verfügen über Vorhänge- oder Zahlenschlösser und können somit sicher verschlossen werden. Zudem findest Du spezielle Modelle von Waffenkoffern auf dem Markt, die für den Transport von Waffen mit fest angebrachten Optiken konzipiert sind. Auch Waffenkoffer mit genügend Stauraum für mehrere Waffen sind im Handel erhältlich.

Quellen, Literatur und weiterführende Verweise

 

Bildnachweis:

  • HKB
  • Copyright: de.123rf.com/profile_nomadsoul1 – nomadsoul1
4.8/5 - (5 votes)

Ähnliche Beiträge