Skip to main content
Luftpistole

CO² Waffen und Luftdruckwaffen – Luftpistolen und Luftgewehre

Unsere Vorgehensweise

39
recherchierte Produkte
48
Stunden investiert
8
recherchierte Studien
54
Kommentare gesichtet

Sportschützen die gern mit CO² Waffen und Luftdruckwaffen schießen finden bei uns viele Informationen über bekannte Marken der Luftgewehre und Luftpistolen. Als erstes, wenn man an ein Luftgewehr denkt, fällt einem der Name Diana ein, natürlich gefolgt von Beretta und anderen. Bei Luftdruck Revolvern denkt man natürlich an Colt und Smith & Wesson.

CO² Waffen und Luftdruckwaffen: Alles Wichtige in Kürze zusammengefasst

Luftdruck & CO² Waffen werden umgangssprachlich auch als Luftpistole, Luftgewehr und Druckgaswaffen bezeichnet. Sie funktionieren unter Anwendung von Luftdruck oder kaltem Gas, wobei Luft oder Gas durch ein Ventil gepresst werden und das Geschoss antreiben.
Zur Gattung „Luftdruck & CO² Waffen“ gehören auch Gewehre und Pistolen, die mit Federdruck arbeiten. Bei diesen Varianten kommt ein federbelasteter Kolben zum Einsatz, der im Zylinder ein Luftpolster erzeugt. Dieses Luftpolster treibt das Geschoss an.
Luftdruck & CO² Waffen werden heute vornehmlich als Sportgerät zum Luftdruckschießen oder in der Freizeit beim Paintball oder Airsoft eingesetzt. Es ist aber zu bedenken, dass Luftdruck & CO² Waffen mit einer bestimmten Geschossenergie unter das Waffengesetz fallen können, weshalb genaues Informieren wichtig ist.

Unsere Empfehlung

Diana: Luftgewehr Oktoberfest

Egal ob Kirmes, Rummel, Jahrmarkt oder das Oktoberfest – fast überall findet sich ein Gewehr aus dem Hause DIANA.
Das Diana Oktoberfestgewehr ermöglicht dieses besondere Erlebis auch zu Hause.
Es bietet viele bekannte Features des legendären Modells 30 und überzeugt durch seine Zuverlässigkeit, die robuste Bauweise, das authentische Spannen mit klassischen Rundkugeln im Kaliber 4,4 mm oder die bewährte Energie, die Schießfreude auf kurzen Entfernungen garantiert.

Smith & Wesson: CO2 Pistole M&P 40

Die CO2-Variante der M&P40 im Kaliber 4,5 mm BB ist mit einem DAO-Abzug ausgestattet und ermöglicht durch die optimale Handlage schnelle Schussfolgen. Aufgrund des Metallschlittens und der originalen Oberflächenstruktur bietet dieser Nachbau ein Handling wie die Originalwaffe. Das Magazin faßt 19 Stahlrundkugeln.

Mercury air: Luftgewehr Chili Edge Set

Optimales modernes Einsteiger Luftgewehr, Lieferung inklusive Zielfernrohr 4×20 mit Montage und 200 Diabolos. Abzug und offene Visierung verstellbar, Sicherung automatisch.

Colt: CO2 Pistole Special Combat Classic

Der im Stainless-Look gehaltene Metall-Schlitten ist mit einem Weaverprofil ausgestattet und ermöglicht die Anbringung von weiterem Zubehör. Die faszinierende Optik wird darüber hinaus durch das schwarze Metallgriffstück mit Kunststoff-Griffschalen in Holzoptik, sowie die originalen Colt-Markings unterstrichen.

Ratgeber & Fragen Kaufberatung: Worauf Du beim Kauf von Luftdruck & CO² Waffen achten solltest

Luftdruck & CO² Waffen kommen in Deutschland vorwiegend im Schießsport oder bei Trendsportarten wie Airsoftspielen zum Einsatz. Wie diese Waffen funktionieren und ob es beim Erwerb und Besitz rechtliche Regelungen gibt, ist den meisten Fällen nicht bekannt. Wichtig ist aber das Wissen darum, dass es Luftdruck & CO² Waffen gibt, die dem Gesetz nach den erlaubnisfreien oder erlaubnispflichtigen Waffen zuzuordnen sind. Dabei spielen das Aussehen der Waffe und die Geschossenergie eine wichtige Rolle.

Was sind Luftdruck & CO² Waffen und wie funktionieren sie?

Luftdruck- beziehungsweise Druckluftwaffen funktionieren mit Luft, die in wiederverwertbaren Druckluftbehältern komprimiert und bei einem Druck von bis zu 200 bar und teilweise sogar 300 bar gespeichert wird. Der Gasdruckbehälter wird mittels Schraubanschluss an das Drucksystem der Waffe angeschlossen. Damit eine dichte Verbindung entsteht, ist im Schraubverschluss eine Ringdichtung integriert. Vor jedem Schuss wird aus dem Druckbehälter eine bestimmte Luftmenge an einen zweiten Druckbehälter abgegeben. Über einen Druckminderer wird der Arbeitsdruck reduziert, um bei jedem Schuss die gleichen Druckverhältnisse zu schaffen. Im Augenblick der Schussabgabe wird über den Abzug ein Ventil geöffnet. Dieses gibt die gespeicherte Luftmenge frei und treibt das Geschoss durch den Waffenlauf.

Bei Druckgas- beziehungsweise CO² Waffen wird kaltes Gas aus Einwegkapseln genutzt. Dabei handelt es sich zum Beispiel um verflüssigtes CO² (Kohlendioxid), das auch im Lebensmittelbereich eingesetzt wird. Die Kapsel führst Du in die dafür vorgesehene Aussparung im Griff oder Schaft ein und befestigst sie mit einer Klemmvorrichtung. Mittels Hohldorn wird die Kapsel angestochen, über den nun das Gas in das Drucksystem der Waffe strömt. Genauso wie bei Luftdruckwaffen wird im Moment der Schussabgabe durch die Betätigung des Abzuges ein Ventil geöffnet und kurzfristig CO² freigegeben. Das CO² treibt das Geschoss durch den Lauf. Da der Druck der CO² Kapsel abhängig vom Füllstand und der Außentemperatur ist, kann dieser schwanken. Dadurch sind CO² Waffen weniger präzise im Vergleich zu Luftdruckwaffen.

Wo kommen Luftdruck & CO² Waffen zum Einsatz?

Vornehmlich werden Luftdruck & CO² Waffen als Sportgerät eingesetzt. Das Luftschießen gehört zu den olympischen Disziplinen. Ausgeübt und unterrichtet wird Luftschießen in Schießsportvereinen. Bestimmte Arten von Luftdruck & CO² Waffen werden auch in der Freizeit verwendet. Auf Jahr- und Weihnachtsmärkten findest Du diese Waffen zum Beispiel an Schießbuden. Genauso werden sie beim Paintball oder Airsoft eingesetzt. Nicht ungewöhnlich ist die Verwendung von Luftdruck & CO² Waffen in Zoos und bei Tierärzten, weil die verwendeten Betäubungsgewehre und Pistolen nach dem gleichen Prinzip funktionieren. Zum Zweck der Bekämpfung von Schädlingen ist die Verwendung von Luftdruck & CO² Waffen untersagt.

Wann fallen Luftdruck & CO² Waffen unter das Waffengesetz?

Wenn Du Dir eine Luftdruck & CO² Waffe zulegen möchtest, musst Du zwischen erlaubnisfreien und erlaubnispflichtigen Waffen unterscheiden, wenn es um die Frage geht, ob eine waffenrechtliche Berechtigung zum Erwerb und Besitz vorliegen muss. Luftdruck & CO² Waffen, bei denen die Geschossenergie unter 0,5 Joule liegt, fallen nicht unter das Waffengesetz, kurz WaffG, und sind daher frei verkäuflich. Dazu gehören zum Beispiel Paintball- und Airsoft-Waffen. Haben diese allerdings große Ähnlichkeit mit echten Schusswaffen, sodass eine Verwechslung möglich ist, wird von einer Anscheinswaffe gesprochen. Hierbei greifen wiederum entsprechende Regelungen. Auch wenn es sich bei diesen Waffen um Spielzeug handelt, darfst Du diese grundsätzlich nicht in der Öffentlichkeit mitführen. Das gilt bei Airsoft-Waffen.

Luftdruck & CO² Waffen beziehungsweise Druckluft-, Druckgas-Waffen können unter das Waffengesetz fallen. Liegt die Geschossenergie zwischen 0,6 und 7,5 Joule, gehören sie zu den erlaubnisfreien Waffen. Diese dürfen ohne Einschränkung verkauft werden, wenn Du volljährig bist. Diese Luftdruck & CO² Waffen müssen mit einem Fünfeck oder einem F gekennzeichnet sein. Eine Waffenbesitzkarte musst Du nicht vorweisen. Wenn Du die Luftdruckwaffen in der Öffentlichkeit mitführen möchtest, ist das nur mit einer waffenrechtlichen Erlaubnis möglich. In diesem Fall brauchst Du auch für erlaubnisfreie Luftdruck & CO² Waffen einen Waffenschein.

Ein Verstoß gegen das Waffengesetz kann richtig teuer werden

Ein Bußgeld von 10.000 Euro ist keine Seltenheit. Schwerwiegende Verstöße gegen das Waffengesetz werden sogar mit Haftstrafen geahndet.

Von erlaubnispflichtigen Luftdruck & CO² Waffen wird gesprochen, wenn die Geschossenergie 7,5 Joule übersteigt. Um diese kaufen und besitzen zu dürfen, brauchst Du einen Waffenschein. Außerdem musst Du volljährig sein, wenn Du solche Waffen kaufen möchtest. Ohne Waffenschein ist auch das Führen verboten. Im Waffenrecht gibt es keine Vorgaben für die Geschosse von Luftdruck & CO² Waffen. Willst Du mit solchen Waffen schießen, greift wiederum das Waffengesetz. Dieses besagt, dass Du nur auf zugelassenen Schießständen mit Luftdruck- oder Gasdruckwaffen schießen darfst. Du kannst diese Waffen auch in Deinem Garten oder einem eingezäunten Grundstück verwenden, wenn keine Möglichkeit besteht, dass die Geschosse das Grundstück verlassen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Luftdruck & CO² Waffen passen am besten zu Dir?

Welche Luftdruck & CO² Waffen am besten zu Dir passen, hängt in erster Linie davon ab, wofür Du diese einsetzen möchtest. Gehörst Du eher zu den Hobby- und Freizeitschützen oder bist Du ein ambitionierter Matchschütze im Verein? Davon ist nämlich abhängig, welcher Sektor von Luftdruck & CO² Waffen überhaupt für Dich in Frage kommt.  Du findest:

  • Luftdruck & CO² Waffen für Wettkampfschützen
  • Luftdruck & CO² Waffen für Freizeit

Was zeichnet Luftdruck & CO² Waffen für Wettkampfschützen aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Wenn Du einem Schießsportverein beitreten möchtest und eine Karriere als Wettkampfschütze anstrebst, solltest Du Dich gleich nach technisch ausgereiften und  hochwertigen Luftdruck & CO² Waffen umschauen. Diese Hightech-Geräte liegen natürlich im oberen Preissegment. Sie bieten eine hohe Präzision, eine hochwertige Verarbeitung und arbeiten mit Pressluft.

Vorteile

  • Es wird kein zusätzliches Treibmittel benötigt
  • Es kann prellschlagfrei geschossen werden
  • Schnelle Schussfolge bei mehrschüssigem Magazin
  • Keine abfallende Mündungsenergie

Nachteile

  • Es wird zusätzliches Equipment wie eine volle Vorratsflasche benötigt

Was zeichnet Luftdruck & CO² Waffen für Freizeit aus und was sind die Vor und Nachteile?

Wünschst Du Dir eine hochwertige Sport- und „Look-Alike“-Waffe, bist Du mit Freizeit Luftdruck & CO² Waffen von namhaften Herstellern wie Gamo, Röhm oder UMAREX sehr gut bedient. Gerade im Matchwaffenbereich kommt auch CO² als Antriebsgas zum Einsatz. Im Gegensatz zu den ersten Generationen dieser Waffentypen, gibt es bei heutigen Modellen einen größeren Vorratsbehälter. Soll die Freizeit Luftdruck & CO² Waffe realen Vorbildern optisch zum Verwechseln ähnlich sehen, kommen weitestgehend nur CO² Waffen für Dich in Frage. Gerade die Kurzwaffen erzeugen allerdings einen vergleichsweise lauten Schussknall. Das kann je nach Einsatzbereich schnell für Ärger sorgen, gerade wenn die Waffe in geschlossenen Räumen abgefeuert wird. Es gibt hierbei aber auch Modelle, die leiser sind und nicht so viel Krach machen.

Vorteile

  • Kein Spannen oder Vorkomprimieren erforderlich
  • Mit unterschiedlich großen Magazinkapazitäten
  • Schnelle Schussfolgen möglich
  • Können echten Waffen täuschend ähnlich sehen

Nachteile

  • Höhere Nebenkosten wegen Gaskartuschen
  • Temperaturabhängigkeit des Treibmittels
  • Keine konstante Mündungsenergie

Quellen, Literatur und weiterführende Verweise

  • Frankonia.de

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/luftpistole-schie%c3%9fen-schie%c3%9fsport-479428/
4.5/5 - (2 votes)

Ähnliche Beiträge